(Kopie 1)

Mietausfälle bei der Mietersuche von Anfang an vermeiden

Für Vermieter: Tipps zur Mietersuche

vermieter tipps mieter suchen, richtige mieter finden tipps, Familie

Mit unseren Tipps finden sie schnell und sicher die richtigen Mieter

Eine zügige Auswahl der richtigen Mieter erfordert genaue Beobachtung. Überlassen Sie Ihre Vorstellungen von Mietern, die zuverlässig sind und Ihre Immobilie umsichtig behandeln, nicht dem Zufall.

Gut zu wissen

  • Richten Sie Immobilienanzeigen nach Ihrer gewünschten Zielgruppe aus.
  • Als Vermieter sollten Sie eine Selbstauskunft von Mietinteressenten verlangen.
  • Ein guter Makler bietet Sicherheit und Zeitersparnis bei der Mietersuche.
    Unser Service: Gerne empfehlen wir Ihnen einen guten Makler in Ihrer Region.

Teil 1
Planvolle Mietersuche

Beginnen Sie die Suche nach neuen Mietern so früh wie möglich und vermeiden Sie Leerstände. Kündigen Ihre derzeitigen Mieter, so nutzen Sie die vertraglichen Fristen, um Nachmieter zu finden. Wenn eine vorzeitige Vertragsauflösung in Aussicht steht, helfen viele Mieter mit bei der Suche. Noch während der Vertragslaufzeit gestatten sie potenziellen Nachmietern einen Blick in die Immobilie. Demzufolge erhalten Sie von derzeitigen Mietern nur Informationen zu ernsthaften Interessenten – und das, bevor die Immobilie leer steht. Im Idealfall schließt der neue Vertrag an den auslaufenden an.

1.1 Aussagekräftige Immobilienwerbung

Unabhängig davon, mit welchem Medium Sie Mieter suchen: Fassen Sie die entscheidenden Merkmale der Immobilie kurz und knapp zusammen aber vermeiden Sie zu viele Abkürzungen. Berücksichtigen Sie die Wunschvorstellungen Ihrer Zielgruppe und heben Sie diese Eigenschaften in Ihrer Immobilienbeschreibung hervor. Neben der Lage, der Größe und weiteren Fakten sind es wichtige Entscheidungskriterien für potenzielle Interessenten.


Erwähnen Sie beispielsweise:

  • die Nähe zu Kitas und Schulen sowie auch praktische Gegebenheiten wie Keller- und Stauräume für Kinderwagen, um Familien zu werben,
  • eine gehobene Ausstattung, den einzigartigen Grundriss und die begehrte Wohnlage, um Besserverdienende anzusprechen,
  • eine gute Verkehrsanbindung wie auch die vorhandene Möblierung, die das Interesse junger Leute während der Ausbildung wecken oder
  • die nahe gelegenen Arztpraxen und ein Hausmeister vor Ort, der für ältere Menschen entscheidend sein kann.

1.2 Mit Medien passgenau Mieter finden

Um Mieter zu finden, sind Tipps über geeignete „Marktplätze“ eine wichtige Grundlage. Erfahren Sie, was Sie mit welchem Medium bewirken.

 

Per Tageszeitung und Anzeigenblatt Mieter suchen:

  • große Resonanz bei Lesern,
  • regional eingeschränkter Leserkreis,
  • Anzeige wird evtl. überlesen,
  • eventuelle zusätzliche Online-Schaltung,
  • Adressatenkreis ist gemischt, Auswahl erfolgt durch Vermieter.

 

Im Internet werben:

  • bekannte, vertrauenerweckende Immobilienportale nutzen,
  • auch Mieterportale sind hilfreich: hier suchen Mieter Vermieter,
  • Soziale Netzwerke sprechen internetaffine Mieter an,
  • erreicht nur Webuser,
  • Darstellung mit Fotos,
  • überregionale Suche (interessant für Zuzügler),
  • viele Leser durch Suche über Filter,
  • keine Eingrenzung des Adressatenkreises, darunter auch schwarze Schafe und
  • nicht ernst gemeinte Anfragen kosten Zeit.

 

Mit Aushängen (in Fenster oder Garten) aufmerksam machen:

  • lokale Relevanz,
  • unaufwendig,
  • Interesse von Passanten und aktiv Suchenden,
  • Bewerbungen durch Netzwerke von Anwohnern,
  • erster Immobilieneindruck auf Mieter gegeben, aber
  • kann länger dauern.

 

Aushänge an öffentlichen Orten:

  • aufwendige Anfertigung und Anbringung,
  • lokal relevant,
  • Darstellungsbreite begrenzt,
  • Suchvorgang kann länger dauern,
  • zudem ist Aushangdauer kaum kontrollierbar.

1.3 Maklereinsatz als zusätzliche Option

  • Briefing des Maklers als Zeitfaktor,
  • Honorar fällig,
  • nutzt bewährte Suchkanäle,
  • präsentiert Vorauswahl und
  • reduziert dadurch die Anzahl der Besichtigungstermine.

Das bietet der Makler dem Vermieter

Der Immobilienmakler ist ein Profi, der sich hauptberuflich mit der Vermittlung von Wohnungen und Häusern befasst.


Diese Vorteile können Vermieter nutzen:

  • Makler kennt den Markt,
  • präsentiert Immobilie werbewirksam und routiniert,
  • übernimmt Besichtigungstermine,
  • schätzt Bewerber mit Expertise ein und
  • verfügt über Zugänge, um Bewerber zu prüfen.

Die Beauftragung eines Maklers für die Wohnraumvermittlung beinhaltet zwar mit Einführung des Bestellerprinzips zusätzliche Kosten für Vermieter, bietet aber große Zeitersparnis und Sicherheit. Als Vermieter können Sie davon ausgehen, dass der Makler mit fachlichem Know-how und nötiger Erfahrung die richtige Vorauswahl an möglichen Mietern treffen wird.

 

Generell verschaffen Ihnen Massenmedien wie Tageszeitungen und das Internet einen zeitlichen Vorteil. Denn mit nur einer Anzeigenschaltung erreichen Sie ein großes Publikum.

Achten Sie bei der Auswahl des Mediums auf die Präferenzen Ihrer bevorzugten Zielgruppe. Tendenziell erreichen Webanzeigen ein jüngeres Publikum. Dagegen gilt die Zeitung als klassischer Weg.

Teil 2
Vorsicht vor Problemmietern!

Leerstände kosten Vermieter Geld. Oftmals bedienen Mieteinnahmen sogar die Immobilienfinanzierung. Deshalb wollen Vermieter in kürzester Zeit (neue) Mieter finden. Ob die Chemie zwischen den Parteien stimmt, erfahren beide oft erst spät: im Laufe der folgenden Monate und Jahre.

 

Hüten sollten Sie sich vor Dauernörglern. Mieter, die stets auf der Suche nach einem Grund für Mietminderungen sind, gefährden die Mieteinnahmen. Ebenso zerbrechen Hausgemeinschaften an unverträglichen Charakteren, sodass treue Mieter das Feld räumen.

 

Noch verhängnisvoller verhalten sich Mietbetrüger und -preller. Sie nutzen die Rechtslage, um sich monatelang kostenfrei „einzumieten“. Nicht immer tun sie dies direkt zu Beginn des Mietverhältnisses und nicht immer vorsätzlich. Aber die finanziellen Verluste sind immens und erreichen schnell fünfstellige Beträge. Häufig übersteigen sie die Mieteinnahmen. Denn oftmals neigen Mietnomaden auch zu Verwahrlosung und Verwüstung von Immobilien.

 

Aus gegebenem Anlass stellte das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) zum Thema Mietnomaden ein Gutachten vor. Hier finden Sie weitere Informationen zu diesen speziellen Problemmietern.

Zuverlässige Mieter finden: ein guter Vermieterschutz

Beim Kennenlernen zählt vor allem der erste Eindruck. Das gilt gilt grundsätzlich auch für Mietinteressenten ...

 

aber schauen Sie trotzdem genauer hin:

  • Zum Besichtigungstermin sollen Interessenten ihre vollständigen Unterlagen mitbringen. So sammeln Sie erste Hinweise auf Pünktlichkeit und Zuverlässigkeit. Wer jetzt mit Ausreden argumentiert, hat möglicherweise die falschen Absichten.
  • Werfen Sie einen Blick in die bisherige Wohnung des Bewerbers. Verabreden Sie zum Beispiel, die Vertragsunterlagen persönlich vorbeizubringen. So erfahren Sie mehr über die Lebensweise wie auch über den pfleglichen Umgang mit der Immobilie.
  • Einen weiteren Schutz vor unseriösen Mietinteressenten gewährt die Mietkaution, die Sie zwingend vor der Schlüsselübergabe einziehen sollten.
  • Dasselbe gilt für die erste Miete.
  • Wenn Mietinteressenten staatliche Leistungen beziehen, sollten Sie auf eine direkte Mietzahlung durch das Amt bestehen.

 

Ob Mieter ehrlich und zuverlässig sind, können Sie mit unserer Checkliste überprüfen. Beantworten Sie die folgenden Fragen, um Problemen vorzubeugen:

Checkliste: Mit diesen Fragen erfolgreich zum richtigen Mieter

  • Hat der Bewerber einen Fragebogen zu seinen privaten Verhältnissen ausgefüllt (Familienstand, Beruf, Privatadresse)?
  • Liegen Gehalts-/Einkommensnachweise der letzten drei Monate vor?
  • Liegt eine Kopie des Personalausweises vor und haben Sie die Richtigkeit der Meldedaten überprüft?
  • Stimmt der Mietbewerber der Überprüfung seiner Kreditwürdigkeit zu?
  • Haben Sie eine Schufa-Auskunft oder eine ähnliche Konsumentenauskunft eingeholt (wie infoscore Consumer Data)?
  • Bescheinigt der Bewerber die Zufriedenheit seines bisherigen Vermieters (Bescheinigung über Mietschuldenfreiheit)?
  • Weist der Mietinteressent eine bestehende Haftpflichtversicherung nach?
  • Eventuell: Liefern Online-Mieterdatenbanken sonstige Einträge zu Ihrem Bewerber?
Vermieten mit Makler - Ihre Vorteile
  • Spart Zeit & Mühe!
    Ein guter Makler übernimmt die zeitaufwendige Mietersuche vor Ort.
  • Mehr Sicherheit!
    Ein guter Makler prüft die Bonität potenzieller Mieter.
  • Top Mietvertrag!
    Ein guter Makler sorgt für einen guten Mietvertrag.

Unser Service: Wir empfehlen Ihnen einen guten Makler in Ihrer Region.

Bewerten Sie diese Seite

Auf Sterne klicken:

 
 
 
 
 
 
 
HintBewerten
 
 
 
 
 
 
  (1 Bewertungen 
100%)
1
5
5
 
Besucher dieser Seite interessierte auch
mietvertrag vermieter, mietvertrag, mietvertrag vermieter beachten, tipps für vermieter mietvertrag

Was müssen Vermieter beim Mietvertrag beachten?

Zum Schutz des Eigentümers sollte ein Mietvertrag korrekt abgefasst sein. Für Vermieter gilt es, einige wichtige Tipps... mehr

vermieter tipps tricks, vermietertipps konkret, Miete, Nebenkosten

Hilfestellung für Vermieter

Wenn die Zahlungen ausbleiben, die Miete gekürzt oder Wohnräume vermüllt werden, erleben Vermieter eine böse... mehr

immobilie vermieten tipps, eigene immobilie vermieten tipps, haus, schlüssel

Immobilie vermieten: Tipps und Tricks

Die Vermietung der eigenen Immobilie stellt eine Herausforderung dar: Schon im Vorfeld müssen viele verschiedene... mehr

Hausverkauf, Besichtigung, Tipps, Makler

Die Hausverkauf-Besichtigung

Für einen erfolgreichen Hausverkauf sollte die Immobilie bei Besichtigungen optimal präsentiert werden – der erste... mehr

Vorteile eines guten Maklers bei Vermietung?

Ein guter Makler bietet Sicherheit und Zeitersparnis bei der Mietersuche... mehr